Christine Holst Tierpsychologin (ATN)
Hundetraining und Verhaltensberatung

On the green with the dogs

Impressionen/Bildergalerien

Impressionen vom Seminar mit Sabine Padberg und Jörg Horstmann
„Mensch und Hund auf einer Welle“

Diese 2 Tage waren mal wieder „Erleben pur“. Untermauert mit Theorie haben die Mensch-Hund-Teams in vielen Übungen wertvolle Erkenntnisse über sich und ihre Mensch-Hund-Beziehung gewinnen können.

Hier einige Kunden-Stimmen:

Hallo Christine,
vielen, vielen lieben Dank noch einmal für deine Arbeit und Organisation, die fühlbar aus deinem Herzen kommt. Die Atmosphäre war wieder zum absoluten Wohlfühlen, Hunde, Hunde, Hunde und Menschen, die verstehen wollen. Das trug wie auf Wolken. Ich habe sicherlich mehr mitgenommen, als ich bis jetzt in Worte fassen kann. Alles aber mit dem tiefen Gefühl der Dankbarkeit und erweiterter Wertschätzung für meine Fellfreunde und das, was sie mich lehren. Ich freue mich auf das nächste Seminar.
Liebe Grüße Britta

Hallo liebe Christine,
vielen Dank für das wunderbare Seminar und die schönen Fotos auf Deiner Seite! Das war für uns beide ein ganz tolles und nachhaltiges Erlebnis und immer wieder bewegt es in mir Gedanken und Gefühle. Ich freue mich schon auf ein Nächstes!
Vielen vielen Dank und mit den besten Grüßen Bowie&Julia

Hallo Christine,
gut zu wissen, dass es nicht nur mir so geht: das mit dem Verdauen;-) Dies war ja unser erstes Seminar und mein Kopf kann garnicht aufhören, über das Gesagte nachzudenken. Ich werde mir ganz viel Mühe geben, dass gelernte umzusetzen und mit Sicherheit, war das nicht unser letztes Seminar . Vielen Dank!!! Danke auch für die schönen Fotos.
Herzliche Grüße Manuela mit Mo

Mehr Kunden-Stimmen finden Sie bei canisland

Aber Bilder sprechen ja bekanntlich mehr als Worte:


Impressionen vom Seminar mit Sabine Padberg
„Mensch-Hund-Beziehung einmal anders betrachtet“

In diesem Seminar wurde die Mensch-Hund Beziehung sehr genau unter die Lupe genommen; allerdings  auf eine andere Art und Weise, wie es im Hundetraining normalerweise üblich ist. 
In vielen Gesprächen, gemeinsamen Spaziergängen mit den Hunden und Übungen in der Natur wurden wertvolle Erkenntnisse gewonnen und bereiteten den Teilnehmern einen gänzlich anderen Blickwinkel.

Auch wenn das Wetter eher trübe, nass und kalt war, so tat der Stimmung keinen Abbruch.

Hier ein paar Stimmen:

Liebe Christine, liebe Sabine,

vielen Dank für das tolle sowie aufschluss- und erlebnisreiche Wochenende! Das waren erneut zwei Seminartage vom Feinsten, perfekt organisiert, großartige Teilnehmer im kleinen Kreise und eine absolute Wohlfühlatmosphäre für Mensch und Hund. Ich habe im Alltag deutlich mehr Frieden mit meinem „Working Hirschl“ gefunden und „Entschleunigung mit Weiteratmen“ hilft ganz deutlich wenn man mit vier Hunden auf dem Feldweg plötzlich vor zwei Hasen steht. :-)) Heute ist nicht aller Tage – wir kommen wieder, keine Frage!

Schöne Grüße

Julia + Hirschl


Hallo Ihr!
Mir hat es gut gefallen, nachdem ich mich darauf einlassen konnte, was, wie Ihr wisst, ja nicht gleich der Fall war. Mir ist an dem Wochenende einiges klar geworden was meine Beziehung zu Garry betrifft, z.B. warum ich trotz besseren Wissens seine Eskapaden immer so persönlich genommen habe. Seit dem Wochenende bei Euch bessere ich mich und somit bessert sich auch das Verhältnis zwischen Garry und mir. Ich sehe jetzt alles viel entspannter, mein Fokus liegt nun auf unseren Stärken und nicht mehr auf unseren Schwächen. Vielen Dank dafür!
Sollte ein Bild von Garry oder mir auf Eurer Seite landen habe ich nichts dagegen.

Herzliche Grüße und schöne Ostern!

Elke


Das Seminar „Mensch-Hund-Beziehung – einmal anders betrachtet“ durchgeführt von Sabine Padberg  war ein besonderes Ereignis. Es lebte von seiner individuellen und persönlichen Machart, was im Besonderen der professionellen und kongruenten Art von Sabine zu verdanken ist. Praxisorientiert konnten wir uns als Teilnehmer auf eine ganz „systemische“ Art spüren und hatten ein ganz neues Erleben, was es bedeutet blind zu vertrauen und die Beziehung zum Hund einmal ganz anders zu erfahren.
Leichtigkeit und Bauchgefühl waren gefordert, so soll Lernen sein und das ist mit diesem Seminar großartig gelungen.
Prädikat: Besonders wertvoll!

Viele liebe Grüße

Sabine

Hier einige visuelle Impressionen:


Impressionen vom Eintagesseminar am 23. Mai 2014 und Zweitagesseminar am 24. und 25. Mai 2014 mit Günther Bloch

„Beziehung, Bindung und verhaltensbiologische Methodik zum zielorientieren Umgang mit angst-aggressiven Haushunden“
Günther BlochNach einem Jahr Zwangspause durften wir Günther endlich wieder im Erlebniswald Trappenkamp erleben. 2 spannende Seminare, gespickt mit viel Theorie und Praxis. Es ging unter anderem um Einblicke in die Gebärmutter trächtiger Hündinnen und die Rassespezifische Entwicklung von Hundewelpen; Beziehungs- und Bindungsformen unter Berücksichtigung sozialer und räumlicher Kriterien; Kanidentypische Persönlichkeitsentwicklungen; Fragemethodik zum Kontakt-, Spiel-, Geselligkeits-, Erkundungs- und Abwanderungsverhalten (wer, was, wo, wann und warum); der Frage nach guter, schlechter oder zu enger Bindung sowie viel Praxis mit realistischen Überprüfungsmethoden zur Bindungsbeziehung Mensch/Hund ohne Leckerli, Spielzeug oder andere Hilfsmittel; Zeigegesten und Leinenführigkeit; Kontrollmethoden zur schrittweisen Steuerung des hundlichen Kampf-Flucht-Verhaltens“: Sicherheit versus Hilflosigkeit; Aggressionen und Problemverhalten; Stimuluskontrolle sowie praktische Umsetzung von einigen verhaltensbiologischen Methoden zur zielgerichteten Kanalisierung von angst-aggressiven Haushunden unter Berücksichtigung des hundlichen Orientierungsverhaltens und last not least dokumentierte Günther Bloch mit beeindruckenden Filmen, dass eben nicht alles genetisch fixiert und die Sache mit der vererbten Rudelstellung eine nicht bewiesene Behauptung ist.

Der Tenor aller Teilnehmer: Das war ein super lehrreiches und gut organisiertes Seminar in einer tollen Umgebung! Wir freuen uns alle auf ein Wiedersehen in 2015!!!

Hier einige Impressionen in Bildern vom Seminar:


Impressionen vom Workshop Umgang mit „Problemhunden“ mit Angelika Lanzerath

Der sogenannte „Problemhund“ zeigt in der Regel arttypisches Verhalten. Das heißt für ihn sind die gezeigten Verhaltensauffälligkeiten wie beispielsweise aggressive Kommunikation völlig natürlich. Probleme jedoch bereiten sie seinem Menschen und/oder der Umwelt.

So erlebten wir am 17. und 18. August 2013 im Erlebniswald Trappenkamp einen Workshop mit vielen interessanten Fällen in Theorie und Praxis. Und der Tenor der Teilnehmer war wieder: „war ein tolles Wochenende, vielen Dank nochmal dafür!“ Das Seminar mit Angelika war ganz wunderbar kurzweilig und informativ, mit richtig netten Leuten“

Aber Bilder sprechen bekanntlich mehr als Worte...


Impressionen vom
Theorie und Praxis Seminar mit Christine Holst
„Das A & O ist eine kompetente Anamnese“

Meine langjährige Erfahrung hat gezeigt, dass die besten Lösungskonzepte nicht helfen, wenn die „Falleinschätzung“ nicht stimmt. Umso größer war die Freude über die hohe Akzeptanz an diesem „Alternativ“-Seminar; dem  „A und O einer kompetenten Anamnese“.

Zielsetzung war, nicht nur das Handwerkszeug zu vermitteln oder zu verfeinern, sondern auch ein Gespür für die Komplexität zu entwickeln. Den Teilnehmern wurde nicht nur eine ganzheitliche Methodik zur objektiven Falleinschätzung vermittelt, sondern ebenso Erkenntnisse zur Gesprächsführung, zur Wichtigkeit der genauen Beobachtung, zur Relevanz der Empathie und zur Aussagekraft des Anamnese Fragebogens sowie Verhaltensanalysen, d. h. praktische Testsituationen zur Überprüfung – auch der eigenen Theorie.

Eine Mischung aus Theorie und Praxis führte uns gemeinsam durch ein Wochenende,  das wie so oft viel zu schnell verging.

Hier eine kleine Auswahl an Stimmen zum Seminar:

Liebe Christine,
auf diesem Wege noch mal ein dickes Dankeschön für zwei  tolle Tage, vollgespickt mit wertvollen Informationen, Sachverstand und Humor.
Du eröffnetest das Wochenende mit den Worten „Ich bin kein Ersatz für Günther“. Das stimmt. Aber Du bist eine Alternative – und eine sehr gute noch dazu!

Hallo Christine,
ich wollte mich noch einmal für das sehr interessante Thema und die gelungene Vorstellung bedanken. Mich hat es in meiern Arbeit wieder einen entscheidenden Schritt voran gebracht!
Stoffhund ist bestellt, sieht fast so aus wie deiner…… muss bei Ankunft aber auch erstmal operiert werden ;-)
Ich möchte auf jeden Fall an der Fortsetzung teilnehmen.

Hi Christine,
 vielen Dank für das tolle Seminar, die Bilder und die Literaturliste.
Ich bin beim Folgeseminar wieder dabei.

Hallo Christine,
 vielen Dank für die Infos und die Fotos. Gerade habe ich meine Aufzeichnungen vom Seminar ins Reine geschrieben und gemerkt, wie viel wir eigentlich geschafft haben in den zwei Tagen. Es hat mir super gut gefallen.
Ich habe großes Interesse an einem Fortsetzungs-/Praxisseminar.

Liebe Christine!
Danke noch mal für das interessante Wochenende und die Arbeitseinheit mit Yahto!!

Petrus mag Hunde – anders kann man sich sonst wohl nicht erklären, dass wir auch bei diesem Seminar traumhaftes Wetter hatten und somit die idyllische Lage der Location – dem Erlebniswald Trappenkamp – optimal nutzen konnten.

Hier einige visuelle Impressionen:


Impressionen vom Seminar mit Günther Bloch „Affe trifft Wolf“

Am 26. und 27. Mai 2012 fand im Erlebeniswald Trappenkamp eines der begehrten Wochenendseminare mit Günther Bloch statt: „Affe trifft Wolf – dominieren statt kooperieren?“
Der Tenor der Teilnehmer: Das war ein super Seminar  in einer tollen Umgebung!!!

Seminar Bloch 01 Seminar Bloch 02
 
Seminar Bloch 03 Seminar Bloch 04

Hier nur einige der vielen Stimmen: „Hallo Christine, das Seminar ist zwar inzwischen einige Wochen her, doch ich möchte mich trotzdem zu allererst für das tolle Seminar und die tolle Organisation bedanken. Ich bin Ihnen sehr dankbar, dass Sie es uns ,Norddeutschen‘ ermöglicht haben Günther Bloch in Action zu erleben. Auch kann ich den Unmut einiger über die Teilnehmerzahl nicht teilen, ich war positiv überrascht, wie Sie es geschafft haben trotzdem individuell auf die einzelnen Fälle einzugehen. Vielen vielen Dank dafür. Ich habe vieles mitnehmen können, dass mich in meiner täglichen Arbeit bereichert.“
Hallo liebe Christine, vielen lieben Dank für Deine Bemühungen und die Organisation dieses Wochenendes! Das war ein super Seminar  in einer tollen Umgebung!!!“
„Wir haben zu danken für eine super Organisation eines super Seminars.
Dass das nicht selbstverständlich ist, musste ich jetzt am eigenen Leib feststellen.
War kürzlich bei einem Seminar von .......
Der Referent war so unangenehm, dass ich das Seminar vorzeitig verlassen habe. Naja, wieder eine Erfahrung reicher, leider eine Negative…
Also kommt von uns ein ganz besonders dankbares Dankeschön, alles nicht selbstverständlich!“
Last not least hat das super Wetter den Erfolg des Seminars abgerundet!
Aber Bilder sprechen bekanntlich mehr als Worte :-)


Impressionen vom Seminar mit PD Dr. Udo Gansloßer „Beziehung, soziale Intelligenz und Persönlichkeit“

Am 4. und 5. August 2012 fand im Erlebeniswald Trappenkamp eines der wenigen Wochenendseminare im Norden mit PD Dr. Udo Gansloßer „Beziehung, soziale Intelligenz und Persönlichkeit“ statt.
Auch dieses Seminar fand viel Zuspruch. Denn Udo Gansloßer hat in sehr entspannter Atmosphäre nicht nur viel Wissen vermittelt, sondern diesmal gab es auch ein wenig Praxis. Mit Hilfe meines „Stoffhundes“ wurden die Teilnehmerhunde ansatzweise getestet, ob sie wohl eher dem Persönlichkeitstypen A oder B entsprechen. Zum Staunen der Teilnehmer mit vielen überraschenden Erkenntnissen. :-)


canis major
Hunde-Seminare
in Nord-
deutschland

Veranstaltungen rund um den Hund 2018:

Abendvortrag mit Dr. Ádám Miklósi am 16.03.2018; „Wie tickt die biologische Uhr beim Hund? Ein wissenschaftlicher Blick!“
Lesen Sie mehr…
2 Tages-Seminar mit Dr. Ádám Miklósi am 17./18.03.2018; „Über Hunde-Persönlichkeiten, wie sie Probleme lösen und über ihre soziale Umwelt denken“
Lesen Sie mehr…
1 Tages-Seminar mit Dorit Feddersen-Petersen am 21.04.2018: „Homologien und Analogien im Sozialverhalten zwischen Hund und Mensch.“
Lesen Sie mehr…
Lesungs- und Gesprächsabend mit Elli H. Radinger am 26.04.18: „Die Weisheit der Wölfe!"
Lesen Sie mehr…
2 Tages-Seminar mit Christine Holst am 9./10.06.2018: Warum tut der Hund, was er tut? Mensch- und Hunde-Persönlichkeiten ganzheitlich betrachtet“
Lesen Sie mehr…
Abendvortrag mit Udo Gansloßer am 29.06.2018: „natürlich aggressiv – Fakten und Vorurteile“
Lesen Sie mehr…
2 Tages-Seminar mit Udo Gansloßer am 30.6/1.07.2018: „Das Gefühlsleben unserer Hunde – Wissenschaft versus Aberglaube.“
Lesen Sie mehr…
2 Tages-Workshop mit Dorit Feddersen-Petersen und Christine Holst am 1./2.09.2018: „Ethogramm und Soziogramm“
Lesen Sie mehr…
2 Tages-Theorie und Praxis Seminar mit Sabine Padberg am 22./23.09.2018; Thema folgt
Lesen Sie mehr…

Referenten canis major Hunde-Seminare


Aktuell:


Weggefährten – Das Hunde-Buch für den Tierschutz
Lesen Sie mehr…

Interview: Warum tut der Hund, was er tut, Frau Holst?
Lesen Sie mehr…

Impressionen vom Seminar mit Sabine Padberg und Jörg Horstmann
„Mensch und Hund auf einer Welle“
Lesen Sie mehr…

Buchempfehlung:
„Warum tut der Hund was er tut?

Lesen Sie mehr…

Nachlese zu
WOLF & CO 2017
6th International Symposium
19.–21. Mai 2017
Lesen Sie mehr…