Christine Holst Tierpsychologin (ATN)
Hundetraining und Verhaltensberatung

Einander verstehen - miteinander lernen

Christine Holst

Agi und ichVon Klein auf teilte ich mein Leben mit Hunden, beritt und trainierte Pferde und absolvierte Praktika bei Tierärzten, um Tiermedizin zu studieren. Aber es kam zunächst ganz anders und ich landete als Diplom Betriebswirtin im Marketing Management namhafter Firmen. Eine spannende Zeit, mit viel Erfahrung, insbesondere in Punkto Kommunikation und natürlich auch der menschlichen Psychologie.

Dennoch waren die Wurzeln meiner beruflichen Wünsche nie vergessen und in vielen Aktivitäten, auch neben dem Beruf, präsent. So war es beispielsweise meine Grundausbildung in der TA (Transaktionsanalyse nach Eric Berne) und die intensivere Beschäftigung mit der traditionellen chinesischen Medizin, der Kinesiologie und dem systemischen Coaching. Alles Meilensteine, die mich nach 15 Jahren bewogen, meine „alte“ Leidenschaft und Begabung wieder zu intensivieren. Kurzum, ich absolvierte 2005 das Studium der Tierpsychologie mit dem Schwerpunkt Hund bei der ATN (Akademie für Tiernaturheilkunde).

Fuchs und ichEin großes Glück war, dass ich bereits zu Beginn meiner Ausbildung einerseits im Hundeverhaltenszentrum Canisland Sabine Padberg kennen lernte – hier besuchte ich meinen ersten „Problem“-Hund-Workshop und durchlief ein Praktikum – und anderseits Günther Bloch begegnete. Sie alle haben mich in meiner Sichtweise bekräftigt, nämlich die individuelle Beratung und entsprechende Problemlösung in den Vordergrund zu stellen.

Die MeuteIm Mai 2009 wurde ich als erste Hundetrainerin ausgezeichnet. Geprüft in Theorie und Praxis und anerkannt durch das Experten-Team: Günther Bloch, PD Dr. Udo Gansloßer und Gabi Kaiser. Die Prüfungsinhalte umfassten die gesamten verhaltensbiologischen Grundlagen des Hundeverhaltens, Kommunikation, Ausdrucks,- und Lernverhalten, Genetik, Medizinische Grundlagen inkl. Hormone, Katration und Ernährung korrelierend mit dem Verhalten bis hin zum Recht und Gesetz sowie einem realen Kundenfall mit Anamnese und Trainings/Therapieplan.

Schaf und HundNatürlich ruhe ich mich nicht auf meinem erworbenen Wissen aus und besuche kontinuierlich Fort- und Weiterbildungen und lese internationale Fachliteratur, um für Sie immer auf dem aktuellsten Stand der Canidenforschung zu sein.

 

 

Besuchte Fortbildungen seit 2004 u. a.:
Diskussionsseminar mit Prof. Ray Coppinger und Günther Bloch,
Praxisseminar Dummytraining mit Jörg Brach, Treibballseminar mit Jan Nijboer, Longieren mit Anita Balser,
Erste Jenaer Wolfs- und Hundetage (u. a. mit Elli Radinger, Udo Gansloßer, Perdita Lübbe),
Wolf und Co „4-th International Symposium On Canids 2008 (Veranstalter: Günther Bloch) und Wolf und Co „5-th International Symposium On Canids 2011“ (Veranstalter Udo Gansloßer),
Thomas Baumann (Seminare zu: Motivation – Grundlagen/Methoden positiver Stimulans in Erziehung und Ausbildung; Angst & Aggression – Ursachen, mögliche Auswirkungen und therapeutische Ansätze bei Konfliktverhalten; Im Dutzend bissiger – kleine und große Probleme der Mehrhundehaltung),
PD Dr. Udo Gansloßer (Entwicklungsstufen, Kastration, Stereotypien, Trauma und Stress; Kastration und Verhalten; sowie Aggression in Theorie und Praxis zusammen mit Angelika Lanzerath; und Vorträgen zu Prägung und Spielverhalten),
Günther Bloch (Seminare u.a. zu: Gruppenverhalten, Dominanzbeziehungen und Kommunikation; Gruppenverhalten, Aggressions- und Spielverhalten; Wölfisch für Hundehalter)
Gansloßer/Baumann Seminare der Dog World Stiftung über Verhaltensbeurteilung insbesondere bei Stress; der Beurteilung von Ressourcenverhalten sowie innerartlicher Kommunikation
Fachvorträge VDTT (Tagesseminar: Die Biologie des Verhaltens – eine neuroendocrine Reise/Dr. Dr. C. Hinterseher; Vorträge: Wissenschaft im Fokus, Headshaking des Pferdes, Aktivitätsniveau des Hundes) sowie 2 Tagesseminar mit Dr. Dr. C. Hinterseher „Psychogene Störungen in der modernen Verhaltenspraxis anhand der diagnostischen Erfassung prädikativer Verhaltenssymptome und Verhaltenssyndrome“
und alljährlich bei den Veranstaltungen der Happy Dog Tour.

Seit 2012 veranstalte ich mit Referenten, mit denen ich auch zusammenarbeite, hier im Norden Theorie und Praxis Seminare. Beispielsweise

Günther Bloch : „Affe trifft Wolf – dominieren statt kooperieren?“; "Beziehungs- und Bindungsformen unter Berücksichtigung sozialer und räumlicher Kriterien"

Angelika Lanzerath; „Umgang mit sogenannten Problemhunden“ und „Das Welpen/Junghunde 1x1 für Menschen – mit allen Sinnen lernen“

PD Dr. Udo Gansloßer: „Beziehung, soziale Intelligenz und Persönlichkeit“;  „Fehlentwicklungen in der Mensch-Hund-Beziehung“; „Die Entwicklung des Welpen vor der Geburt bis zum Junghund - von der pränatalen Phase bis zur Pubertät.“

Prof. Dr. Martin S. Fischer: „Hunde in Bewegung.“

Sabine Padberg: „Mensch-Hund-Beziehung einmal anders betrachtet“

Andreas Ohligschläger: „natürlich Hund- Fühlen statt Denken.“

Dorit Feddersen-Petersen: „Normales versus gestörtes Verhalten bei Hunden“ Und „Lustvoller Trip in das Spiel der Hunde und der Menschen“

Wir vierEine ganz andere Art der Weiterbildung war mein Volontariat bei Günther Bloch im Tuscany Dog Projekt – Verhaltensbeobachtungen an verwilderten Haushunden in der Toskana. Und in Winter 2012 hatte ich erstmalig die Gelegenheit zusammen mit Karin und Günther Bloch in Canada die Pipestone Wölfe zu beobachten. Bessere Lehrmeister gibt es nicht!

Wir vierZum Abschluss noch ein paar Worte zu meinen „räumlichen Wurzeln“. Ich bin von Hamburg an die Schweizer Grenze nach Lörrach umgezogen und seit 2008 wieder zurück im Norden. Als Nordlicht freue ich mich sehr wieder hier zu sein und ebenso über Ihren Anruf oder Ihre Kontaktaufnahme per E-Mail.
Ihre Christine Holst und Team

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

canis major
Hunde-Seminare
in Nord-
deutschland

Veranstaltungen rund um den Hund 2017:

„Anatomie Hund – eine außergewöhnliche Exkursion ins Innere des Hundes“ mit Prof. Dr. Martin S. Fischer am 17. und 18. Juni 2017
Lesen Sie mehr…

„Hundekognition – was sie wirklich draufhaben“ mit PD Dr. Udo Gansloßer am 30. Juni 2017
Lesen Sie mehr…

„Biologie des Hunde-Verhaltens – eine Neuroendocrine Reise“ mit PD Dr. Udo Gansloßer am 1. und 2. Juli 2017
Lesen Sie mehr…

„Der Partner mit der grauen Schnauze“ mit Sabine Padberg am 28. Juli 2017
Lesen Sie mehr…

„Mensch und Hund auf einer Welle – für eine bessere Verbindung“ mit Sabine Padberg am 29. und 30. Juli 2017
Lesen Sie mehr…

„Warum tut der Hund was er tut?““ mit Christine Holst am 5. und 6. August 2017
Lesen Sie mehr…

„Haben Hunde ein Gewissen, ein moralisches Wertesystem?“ mit Dr. Dorit Urd Feddersen-Petersen am 30. September 2017
Lesen Sie mehr…

Referenten canis major Hunde-Seminare


Aktuell:


Buchempfehlung:
„Warum tut der Hund was er tut?

Lesen Sie mehr

WOLF & CO 2017
6th International Symposium
19.–21. Mai 2017
Lesen Sie mehr…