Christine Holst Tierpsychologin (ATN)
Hundetraining und Verhaltensberatung

Einander verstehen - miteinander lernen

Angebot

AgilaGanz gleich, wie groß oder klein objektiv betrachtet die Verhaltensauffälligkeit bei Ihrem Hund ist – Sie persönlich wünschen sich eine Veränderung!

Dabei möchte ich Ihnen helfen:
im einander Verstehen
das heißt, warum zeigt Ihr Hund dieses Verhalten (wo liegen die Ursachen, was sind die Auslöser)
und im neu miteinander Lernen
das heißt, was müssen Sie im Umgang mit dem Hund verändern, damit er das unerwünschte Verhalten abstellt oder zumindest so minimiert, dass Ihnen und Ihrem Hund das Zusammensein wieder Freude bereitet.

Die Dauer und das Lerntempo bestimmen Sie selbst. Je nach Art und Umfang der Problemstellung kann es ganz schnell behoben sein und bedarf nur einer kleinen Korrektur. Aber manchmal braucht es auch viel Zeit und vor allem Geduld und viel Disziplin. Deshalb ist es mir sehr wichtig auf Ihre persönliche Situation einzugehen und mit Ihnen gemeinsam als Team den für Sie richtigen Lösungsweg zu beschreiten.

 

Hundepsychologische Beratung und Verhaltenstherapie

Das macht SpaßUrsachen erkennen, Verhalten verstehen und verändern

Hausbesuch inklusive umfassender Anamnese (Befragung, Verhaltensbeobachtung des Hundes – gegebenenfalls mit Videoaufzeichnung, auch an anderen Orten des Geschehens sowie in der Interaktion im menschlichen Umfeld)

Auswertung, Diagnose und Ausarbeitung eines schriftlichen Therapieplans, Preis je nach Umfang

Folgebesuch/Trainingseinheiten inklusive Besuchsbericht

Telefonische Beratung begleitend zur Therapie oder zum Training ist kostenlos

 

Erziehungs- oder Korrekturmaßnahmen

Bei der ArbeitVorsorge durch individuelle Erziehungsstrategien

Ob Verbesserung des Grundgehorsams, Sicherheit erlangen durch Üben in Alltagssituationen, Kontrolliertheit auf Sparziergängen, Leinenführung, Umgang mit vermeintlicher Beute (zum Beispiel Jogger, Radfahrer, Kinder, Vögel, Enten, Wild etc.), erwünschtes Verhalten verstärken, und vieles mehr.

Das Einzeltraining findet im jeweils relevanten Umfeld statt.

Telefonische Beratung begleitend zum Training ist kostenlos.

 

Erziehung und Beschäftigung für Handicap-Hunde

SkippyFür ein ganz normales Hundeleben

Blind, taub oder nur auf 3 Beinen unterwegs? Ganz gleich welche körperliche Behinderung Ihr Hund hat, eines ist völlig fehl am Platz: Mitleid und die Gedanken an ein unwürdiges Leben.

Im Einzeltraining zeige ich Ihnen die Besonderheiten im Umgang und in der Erziehung sowie die speziellen Beschäftigungsmöglichkeiten.

Sie werden sehen: auch mit Handicap kann das Leben wunderbar sein!

Das Einzeltraining findet im jeweils relevanten Umfeld statt.

Telefonische Beratung begleitend zum Training ist kostenlos.

Tierheimhunde erhalten 15% Preisnachlass

 

Beratung beim Hundekauf

Der Hundekauf Das Fundament für eine wunderbare Mensch-Hund-Beziehung

„Tja, hätten wir das vorher gewusst“ Wie viel Leid wäre dann so manchen 2- und 4-Beinern erspart geblieben! Umso wichtiger ist es, vor dem Hundekauf sehr sorgfältig zu überlegen, welcher Hund (Rasse, Mischling, Rüde, Hündin, vom Züchter, aus dem Tierheim, aus der Tötungsstation….) zu einem passt. Und natürlich, wie sich dann der Alltag gestaltet, was alles zu beachten ist und außer der Reihe passieren kann. All dies mit Blick auf die nächsten 10 bis 15 Jahre, zumindest durchschnittlich betrachtet. Aber auch die Thematik um Kosten, Versicherungen oder seriöse Züchter sind mit entscheidend.

Bei dieser so wichtigen Entscheidung gebe ich Ihnen gerne Hilfestellung und berate Sie zu Hause. Auch begleite ich Sie auf Wunsch zum Züchter oder ins Tierheim oder zur Pflegestelle.

 

Beratung bei Ernährung, Pflege, Beschäftigung u. v. m.

Hunde am Strand „Rund um den Hund“ – Vorsorge treffen

Ob Fragen zur gesunden Ernährung, welche körperlichen und geistigen Beschäftigungen zu Ihnen und Ihrem Hund passen und helfen die Bindung aufzubauen oder zu intensivieren, welches Zubehör oder welche Hilfsmittel relevant sind, ob es um die Übersetzung der „Sprache“ Ihres Hundes geht oder andere Fragen rund um den Hund.
 

Kind- und Hund-Training01Kind- und Hund-Training

Voraussetzung schaffen, damit Kind und Hund zu einem tollen Team werden.

Was muss im Umgang miteinander alles beachtet werden. Wann und wie dürfen Kinder in die Hundeerziehung einbezogen werden. Ausdrucksverhalten verstehen und „hündisch“ lernen. Richtig miteinander spielen. Aber auch welcher Hund passt am besten in Ihre Familienstruktur.

Kind- und Hund-Training02Das Training (viel anschauliche und kindgerechte Theorie und praktische Übungen) strukturiert sich je nach Alter des Kindes oder der Kinder ganz unterschiedlich und findet bei Ihnen zu Hause, im jeweils relevanten Umfeld oder bei mir mit meinen Hunden statt.

Telefonische Beratung begleitend zum Training ist kostenlos. 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

canis major
Hunde-Seminare
in Nord-
deutschland

Veranstaltungen rund um den Hund 2017:

„Anatomie Hund – eine außergewöhnliche Exkursion ins Innere des Hundes“ mit Prof. Dr. Martin S. Fischer am 17. und 18. Juni 2017
Lesen Sie mehr…

„Hundekognition – was sie wirklich draufhaben“ mit PD Dr. Udo Gansloßer am 30. Juni 2017
Lesen Sie mehr…

„Biologie des Hunde-Verhaltens – eine Neuroendocrine Reise“ mit PD Dr. Udo Gansloßer am 1. und 2. Juli 2017
Lesen Sie mehr…

„Der Partner mit der grauen Schnauze“ mit Sabine Padberg am 28. Juli 2017
Lesen Sie mehr…

„Mensch und Hund auf einer Welle – für eine bessere Verbindung“ mit Sabine Padberg am 29. und 30. Juli 2017
Lesen Sie mehr…

„Warum tut der Hund was er tut?““ mit Christine Holst am 5. und 6. August 2017
Lesen Sie mehr…

„Haben Hunde ein Gewissen, ein moralisches Wertesystem?“ mit Dr. Dorit Urd Feddersen-Petersen am 30. September 2017
Lesen Sie mehr…

Referenten canis major Hunde-Seminare


Aktuell:


Buchempfehlung:
„Warum tut der Hund was er tut?

Lesen Sie mehr

WOLF & CO 2017
6th International Symposium
19.–21. Mai 2017
Lesen Sie mehr…